Start News NetEase gründet neues Studio mit Dragon Quest-Produzent

NetEase gründet neues Studio mit Dragon Quest-Produzent

128
0
NetEase gründet neues Studio mit Dragon Quest-Produzent Titel

Der ehemalige Dragon Quest-Produzent Ryutaro Ichimura hat sich mit NetEase Games zusammengetan, um ein neues Entwicklungsstudio namens PinCool zu gründen.

PinCool hat seinen Sitz in Tokio, Japan

Ichimura, der Square Enix im vergangenen März nach 23 Jahren verlassen hat, wird das Studio leiten, heißt es in der Presseerklärung. Er war der leitende Produzent von Dragon Quest 8 und 9. Nach Angaben des Entwicklers bezieht sich der Name ‚PinCool‘ auf den japanischen Ausdruck ‚pin to kuru‘ – der Moment, in dem eine Idee ‚klick‘ macht.

Welche Art von Spielen das Studio genau entwickeln wird, ist nicht klar, aber Ichimura hat logischerweise viel Erfahrung mit japanischen Rollenspielen im Besonderen. PinCool soll ihm daher ein Umfeld bieten, in dem er sich entfalten, neue Ideen erforschen und weiterhin unvergessliche Spielerlebnisse liefern kann“.

Das chinesische Unternehmen NetEase hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Akteur in der globalen Spieleindustrie entwickelt. Das Unternehmen hat Studios wie Quantic Dream und Grasshopper Manufacture aufgekauft. Der Yakuza-Schöpfer Toshihiro Nagoshi gründete mit NetEase das Entwicklerstudio Nagoshi Studio, und der Chefdesigner von Remedy Game Control gründete die Anchor Point Studios. Im vergangenen Mai wurde das kanadische Bad Brain Games Studios gegründet, das sich aus ehemaligen Ubisoft-Talenten zusammensetzt. Dies ist nur eine kleine Auswahl der Talente, mit denen NetEase derzeit zusammenarbeitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein